Glas und andere transparente Materialien sind eine Herausforderung in der Bearbeitung, da Laserquellen abseits des UV oder tiefinfraroten Spektralbereichs kaum absorbiert werden. Dieses Problem wird mit der Verwendung von Ultrakurzpuls (UKP)-Lasern umgangen. Da die typischen Pulsdauern dieser Laser im Bereich von wenigen Pikosekunden bis hinab zu ein paar Hundert Femtosekunden liegen werden extrem hohe Intensitäten erreicht. In diesem Intensitätsbereich erfolgt die Absorption über den nichtlinearen Prozess der Multi-Photon-Ionisation. Dadurch ist die Absorption nicht mehr von der verwendeten Wellenlänge abhängig was die Bearbeitung transparenter Materialien ermöglicht. Zusätzlich findet bei diesen kurzen Pulsdauern eine „kalte“ Bearbeitung statt. Somit werden extrem saubere Kanten ohne Schmelzeffekte oder Mikrorisse erreicht. Das führt zu äußerst hohen Genauigkeiten bei Anwendungen wie dem Bohren, Schneiden und Schweißen erreicht werden (s. Micromachining).

Zu einem kompletten System gehören neben der Strahlquelle auch ein 2-D Ablenksystem mit Steuerkarte und Software sowie Optiken zur Kollimierung beziehungsweise Fokussierung.

In der unteren Micromachining Matrix sind neben der Strahlquelle auch alle zusätzlich benötigten Komponenten aufgeführt.

Bei Fragen zu Ihren Anwendungen beraten wir Sie gerne per Mail, am Telefon oder bei einem persönlichen Gespräch.

 


 

  • logo_Sakar.png
  • logo_WLP.png
  • logo_CTI.png
  • logo_Optimet.png
  • logo_Craic.png
  • Logo_nLight.png
  • logo_kmlabs.png
  • logo_Lasermech.png
  • Logo_Plasmo.png
  • Logo_Radiantis.png
  • logo_wavelength.png
  • logo_Opto4U.png
  • Logo_Ondax.png
  • LOGO_PI.png
  • logo_Litron.png
  • logo_univet.png
  • logo_scopeled.png
  • logo_Iradion.png
  • logo_Max.png
  • logo_IRflex.png
  • logo_WasatchPhotonics.png